NEUESTER COMIC:

Nr91: Amtlicher ÜberfallNr91: Amtlicher Überfall
(Veröffentlicht am: 03.01.2016)

⇒ Ansehen

NEWS

Nr.91: Amtlicher Überfall

Veröffentlicht am 03.01.2016

Nach langer Zeit ein neuer Comic! Diesmal geht es um einen besonders schweren Fall von Willkür durch Beamte und solche, die sich zu Beamten erklären - also, ähm, im Grunde eben Beamte. Sprich: Menschen, die eigentlich nur Mitmenschen (pardon: bewaffnete Mitmenschen) wären, würde man nicht an die staatlich erklärte Bedeutung ihrer Uniform glauben. Eine Sache ist es, an eine eingebildete abstrakte Gewalt ein paar reicher Juristen, Banker und anderer ”responsible men“ oder ”better sort of people“ (vgl. Schriften prominentester Architekten der US-Demokratie) zu glauben - an die Gewalt, die von dem besagten bewaffneten Teil ihrer Glaubensanhänger real gegen Kriminelle eingesetzt wird - also die Kriminellen auf der Straße, nicht die im Bundestag oder in den NATO-Hauptquartieren. Nun, eine andere Sache ist die Ehrfurcht sowohl des altmodischen, aber auch des modernen deutschen Michels vor der Obrigkeit. Doch seht selbst. Viel Spaß beim Lesen!

Nr.90: Terror aus der Brotpackung

Veröffentlicht am 28.09.2015

Endlich wieder ein neuer Comic! Tut mir sehr Leid für die extrem lange Pause, in der ich zu sehr mit dem Schreiben einer Abschlussarbeit beschäftigt war. Dafür schildert der neue Onepager ”Terror aus der Brotpackung“ mit völlig unvoreingenommener putinfeindlicher Haltung, wie eine unglaublich böööse Bedrohung unseres Abendlands durch Flüchtlinge und durch genau diejenigen islamistischen Krieger voranschreitet, die zuvor von Westkräften jahrelang im Kampf um den syrischen Staat und gegen dessen säkulares politisches System unterstützt wurden, während sie von allen größeren Medien als Freiheitskämpfer aus der Bevölkerung dargestellt werden, solange sie die syrische Armee angreifen - und als radikale Gotteskrieger, wenn sie genauso die zivile Bevölkerung massakrieren. Aus dieser Lage werden uns natürlich nur vier, unglaublich erfolgsgekrönte, politische Ansätze retten können, die zufällig aus dem neokonservativen Lager stammen: die bürgernahe Politik der Totalüberwachung, ein überdimensionierter Wall um Europa, der Sturz Assads und - was sich auf alle Fälle nur positiv auswirken kann - mehr Waffen in Kriegsgebiete! [/IRONIE]

Nr.89: Nächstenhass

Veröffentlicht am 24.12.2014

Der neue Comic ist nicht nur ein Onepager, sondern entsteht auch in einer Zeit, in der die Gegenwart einseitiger, offener Fremdenfeindlichkeit - geschürt durch die von den Massenmedien angeheizte Angst - dafür sorgt, dass das soziale Klima nicht nur wegen der Jahreszeit erschreckend bitter geworden ist. Das Ausmaß und die Mehrheitsfähigkeit der menschenfeindlichen Ideologie islamophober Hetzer („Primaten Europas gegen die Islamisierung des Abderitenlands“) und einer verBILDeten Schafsherde aus der Gesellschaftsmitte, wie sie erschreckend genau derjenigen in den 1930er Jahren gleicht, wenn auch mit anderen Symbolen, ist wohl selbst für die Verhältnisse des deutschen Michels alarmierend. Mit der Geschichte, um die es in diesem Comic geht, lässt sich dieses Thema hervorragend verbinden.

Nr.88: Meinungsfaulheit

Veröffentlicht am 12.08.2014

Nach viel zu langer Weile ohne Update ist es an der Zeit für einen Comic über die Ukraine-Krise und dem Umgang damit in Medien und Gesellschaft. Propganda von jeder Seite - da weiß doch in der heutigen Zeit kaum einer mehr, ob er die RICHTIGE oder FALSCHE Meinung zur Ukraine hat (*hust* keiner denkt hier schwarzweiß *hust*). Aber durch einen Blick in die völlig unabhängige und kritisch-investigative Berichterstattung kann zum Glück jeder prüfen, ob er politisch korrekt denkt. Was stirbt als erstes im Krieg?
PS: Angesichts der aktuellen Situation in Gaza sei erneut auf den Comic Mensch gegen Mensch von 2012 verwiesen.
Zum neuen Comic

Nr.87: Grundgeschwätz Schwundgeschwätz

Veröffentlicht am 18.05.2014

Was braucht die Welt? Frieden? Brot? Nein: mehr Europa. Mehr Europa und mehr Freihandel (klingt doch gut, das Wort!) - eine gute Gelegenheit für ehrliche und gewissenhafte politische Kräfte, auch das letzte bisschen störende altmodische Volkssouveränität loszuwerden, weil die Akteure der Märkte sonst ganz traurig werden. Wer nicht EU-Patriot und stolz auf das europäische Vaterland ist, ist voll der Putin. Wie gut, dass die lieben Menschen von der NSA sich durch präventive Überwachung solche Mühe geben, unsere Demokratie vor solchen Putins zu schützen. Anyway, hier der neue Comic:
Da ist er: Zum Comic

Nr.86: Aber Glaube machtbesessen

Veröffentlicht am 01.04.2014

Wie fühlt es sich eigentlich an, ein Psychot zu sein, der mehrere Stimmen in seinem Kopf hört? Na fragt mal rund 70% des Volks - oder besser gleich ihren Fantasiefreund in den Wolken, der den Menschen liebt, straft, abkassiert und ihm in weltumspannenden Marketing-Plänen so viel Stärke und Inspiration in Form von Völkermord, Hass und sklavischer Unterdrückung geschenkt hat. Der in seiner institutionalisierten Heuchelei den Menschen von seiner eigenen inneren Bewusstseinserweiterung abbringt und als Externalisierung dieser ehrlichen Spiritualität für » höhere Zwecke « unter der Herrschaft des Egos gefügig macht. So viel Wahnsinn hat endlich auch mal einen Comic verdient:
Zum Comic

Gaucks modernes Deutschland

Veröffentlicht am 04.02.2014

Ein kurzer neuer Onepager aus aktuellem Anlass. Vor kurzem hielt unser Bundespräsident - wie all die anderen ein absoluter Musterdemokrat, ehrlich und ein Humanist - es für nötig, in einer Grundsatzrede unter purer Missachtung der historischen Aufklärung bzw. des Lernprozesses, den Deutschland aus 2 Weltkriegen ziehen durfte, für ein Umdenken in der Außenpolitik zu werben. Von deutschem Boden solle doch sehr wohl wieder Engagement (was man unter Angesagten, wie etwa obviösen Kapitänen, als modernes Synonym für Angriffskrieg versteht) ausgehen dürfen. Engagement der Bundeswehr! ...für wessen Interessen, das ließ Gauck selbstverständlich offen. Mit einem Aufruf, Deutschland dürfe sich nicht hinter seiner Geschichte verstecken - und mal im Ernst: das wird man doch wohl noch sagen dürfen, hm? hm? hm? - sprach er den nächstlogischen Schritt westlich elitärer Agenda aus: Es ist schließlich viel einfacher, asymmetrische Kriegsführung und Invasionen betreiben zu können, ohne dafür andauernd gegen das Grundgesetz verstoßen zu müssen, das sowieso immer allen nur im Weg steht.

Happy new year

Veröffentlicht am 01.01.2014

Allen Lesern nen guten Rutsch und ein frohes 1984!

Nr84: Die Bedeutung von Weihnachten

Veröffentlicht am 26.12.2013

Nach einer viel zu langen Pause ein pünktliches Weihnachts-Update, da man von stereotyper Festtagskultur ja einfach nie genug bekommen kann :)
Comic lesen

Nr82: Strip um's goldene Kalb TEIL 2

Veröffentlicht am 20.10.2013

Hier kommt die Fortsetzung:
Strip um's goldene Kalb TEIL 2
Ältere Newseinträge - Seite: 12345678
Alle Werke stehen unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported LizenzCreative Commons Lizenzvertrag